Maj Karma

Peltisydän

Maj Karma ist eine der vielen guten finnischen Hardrock-Bands. Gerade eben ist ihr neues Album “Peltisydän” bei uns auf dem Schreibtisch gelandet. Wir haben schon darauf gewartet, das letzte Album, “Salama”, ist immerhin rund sieben Jahre alt. Im Mittelpunkt des Quartetts steht Sänger und Textautor Herra Ylppö, der auch solo und in weiteren Projekten aktiv ist.

Was uns an Maj Karma und insbesondere ihrem neuen Album so gefällt, ist ihre Härte, die jedoch keinesfalls in Primitivität abgleitet. Im Mittelpunkt stehen knallige Riffs und Melodien mit Ohrwurmqualität. Trotz Eingängigkeit bieten sie jedoch keinen Kommerzrock und das ist schön.

Ein weiterer Pluspunkt der Band: Sie spielen mit ihrer Sprache. Das Finnische kann so kantig sein, dass sich geradezu gesprochene Rhythmen ergeben. Unsere Lieblingszeile (allerdings vom Album “Sodankylä” von 2004): “Katala kamara, Katala kamara”. Schnell hintereinander gesprochen klingt die Zeile schon alleine wie ein Gitarrenriff.

Wer auf harten Rock mit viel eigenem Charakter steht, sollte dieser Band eine Chance geben. Wir stehen auf Maj Karma!

Peltisydän

Maj Karma ist eine der vielen guten finnischen Hardrock-Bands. Gerade eben ist ihr neues Album “Peltisydän” bei uns auf dem Schreibtisch gelandet. Wir haben schon darauf gewartet, das letzte Album, “Salama”, ist immerhin rund sieben Jahre alt. Im Mittelpunkt des Quartetts steht Sänger und Textautor Herra Ylppö, der auch solo und in weiteren Projekten aktiv ist.

Was uns an Maj Karma und insbesondere ihrem neuen Album so gefällt, ist ihre Härte, die jedoch keinesfalls in Primitivität abgleitet. Im Mittelpunkt stehen knallige Riffs und Melodien mit Ohrwurmqualität. Trotz Eingängigkeit bieten sie jedoch keinen Kommerzrock und das ist schön.

Ein weiterer Pluspunkt der Band: Sie spielen mit ihrer Sprache. Das Finnische kann so kantig sein, dass sich geradezu gesprochene Rhythmen ergeben. Unsere Lieblingszeile (allerdings vom Album “Sodankylä” von 2004): “Katala kamara, Katala kamara”. Schnell hintereinander gesprochen klingt die Zeile schon alleine wie ein Gitarrenriff.

Wer auf harten Rock mit viel eigenem Charakter steht, sollte dieser Band eine Chance geben. Wir stehen auf Maj Karma!


Textdatum: 2016-02-08  
Textrechte: © Weltmusik-Magazin  
Ident-Code: 9536/703/1